top of page
  • AutorenbildSabine

14.02.2022, Ein bunter Valentinstag

Gestärkt nach einem leckeren Morgenessen machten wir uns bereit für

unsere Workshops. Es gab die Auswahl zwischen Singen, Tanzen und Mural

(also ein Wandgemälde) malen. Die undeutlichen Linien an der Wand wurden

langsam deutlich. Farben wurden gemischt und die Wand wurde bunt. Es war

schön zu sehen, wie viele beim Mural vorbei kamen und auch einen Teil

dazu beitragen wollten.

Kaum hatten wir angefangen, da war auch schon Mittag. Nach dem Mittag

war freie Zeit. Aus diesem Grund sah man meistens nur noch zwei

Personen, welche dem Mural den letzten Feinschliff gaben. Auch beim

Aufräumen waren leider nicht mehr ganz so viele Personen beteiligt.


Die fertige Wand, welche sich im Eingang der Kirche befindet, wurde mit

grossem Staunen begutachtet.


Am Abend feierten wir alle zusammen Valentinstag. Wir machten in einem

„Ölfass-Grill“ kleine Pizzen. Während dem Essen lösten wir das „amigo

secreto“ (Wichteln) auf. Dies geschah nicht wie bei uns mit simplem

Namen sagen, sondern man musste die Person, welcher man wichtelte,

beschreiben. Dies führte zu einigen Lachern.


Nach den leckeren Pizzen gab es einen kleinen Valentinstag Gottesdienst.

In Kuba ist der Valentinstag nämlich etwas sehr wichtiges und gross

Gefeiertes. Er ist nicht nur für Liebespaare, sondern auch für Freunde

untereinander. Die Kubaner:innen führten kleine Theater auf, wir sangen

zusammen Lieder wie „Country Roads“ und „Falling in Love“. Zum Abschluss

spielten wir alle zusammen ein Lotto. Dies stellte sich mit dem

Temperament der Kubaner:innen als sehr „Intensiv“ heraus. Aber am Ende

waren alle zufrieden, denn die Preise für ein Lotto war natürlich

feinste Schweizer Schokolade.

Nach dem Gottesdienst gab es noch eine kleine Fiesta mit Gesang und

Tanz.


Nikita Wolf

126 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der letzte Tag

Comentários


bottom of page